Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen



AKH-Kammerfenster 2 - 2019 vom 14.02.2019

Liebe Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen,

Ihre Stimme zählt! 
Dieser Tage haben Sie die Briefwahlunterlagen für die Wahl der Vertreterversammlung der AKH erhalten, die vom 25. Februar bis zum 8. März stattfinden wird.

Insgesamt zwölf Verbände und Wählergemeinschaften haben Kandidaten für die anstehende Wahl des höchsten Organs der Kammer aufgestellt. Die gewählten Vertreter werden die Geschicke der AKH für die nächsten fünf Jahre bestimmen. Sie wählen den Vorstand und beschließen berufspolitische Leitlinien, die Satzung und den Haushalt. In dieser Ausgabe des Kammerfensters stellen sich die  Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der Verbände und Wählergemeinschaften mit ihren kammerpolitischen Zielen vor. Mehr Informationen und FAQs zur Kammerwahl finden Sie auf den > Mitgliederseiten von akh.de. Ausgezählt werden die Stimmen am 15. März. Über die Wahlergebnisse informieren wir zeitnah.

Beteiligen Sie sich an der Wahl und geben Sie Ihre Stimme ab - für eine starke AKH!

Ihr


Dr. Martin Kraushaar



Diese Verbände und Wählergemeinschaften stellen Kandidaten


> Lesen Sie weiter

Korrektur: In der Februarausgabe des DAB wurde versehentlich das Logo der WGAÖ nicht abgedruckt.

Die Spitzenkandidaten stellen sich vor

Architekten in planenden und bauleitenden Gesellschaften
Als Vertreter der angestellten Architekten in planenden und bauleitenden Gesellschaften beteiligen wir uns wieder mit einer eigenen Vorschlagsliste in der Wahlgruppe 2 an der Kammerwahl und werben um Ihre Stimme. Seit einigen Jahren hat die AKH mehr angestellt eingetragene Mitglieder als freischaffende. In der Vertreterversammlung sind allerdings die freischaffenden Architekten überproportional vertreten. Umso wichtiger ist es - so finden wir - dass die Zusammensetzung der Vertreterversammlung der Struktur der eingetragenen Mitgliedern entspricht. Verändern Sie deshalb durch eine aktive Wahlbeteiligung und Stimmabgabe das ungleiche Verhältnis zwischen angestellten und frei schaffenden Architekten in der Vertreterversammlung, dann können auch Ihre Interessen besser berücksichtigt werden, denn die Zusammensetzung der Vertreterversammlung beeinflusst entscheidend die Schwerpunkte der Kammerpolitik und der Kammerarbeit. 
> Lesen Sie weiter


Bund deutscher Architekten BDA im Lande Hessen e.V.
Architekten, Stadtplaner, Landschaftsarchitekten und Innenarchitekten tragen entscheidend zur zukunftsfähigen Gestaltung unserer Umwelt, unseres Gemeinwesens und unseres Zusammenlebens bei. Wie kein anderer Berufsverband setzt sich der BDA Hessen für eine hohe Qualität der gebauten Umwelt ein. Er tritt für eine breite, stabile Struktur aus mittelständischen Büros ein, fördert den Nachwuchs und fordert eine gute Ausbildung an den Hochschulen. Und der BDA Hessen engagiert sich für einen fairen Marktzugang aller Kammermitglieder – der selbstständig Tätigen wie der Angestellten. Vor allem tritt der BDA für eine einflussstarke Architekten- und Stadtplanerkammer ein, da nur mit ihr die richtigen Rahmenbedingungen für die Qualität von Planen und Bauen geschaffen werden können. Die Kammer sorgt dafür, dass unsere Anliegen in Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft gehört werden, sie gewährleistet die Selbstbestimmung des Berufsstandes und die Qualität des Planens und Bauens für Kunden und Gesellschaft. Auch um den Nachwuchs zu fördern und die Chancen der Digitalisierung nutzen zu können, brauchen wir eine wirkungsvolle Interessensvertretung.

BDB HESSENFRANKFURT
Der BDB-HESSENFRANKFURT wird sich in der Kammer für weniger Regeln, geringere Haftung und bessere Honorare einsetzen. 20.000 teils widersprüchliche Vorschriften und Normen verhindern mangelfreies Planen. Der Wildwuchs privater Normungsinstitute muss ein Ende haben. Planungsfehler dürfen nicht erst nach bis zu 30 Jahren verjähren. Wir wollen nicht gesamtschuldnerisch haften und dem Werksvertragsrecht unterliegen. Architekten verdienen oft deutlich weniger als andere freie Berufe. Deshalb streiten wir für bessere Honorare. Auch für eine solide Haushaltsführung, qualifizierte Berufsausbildung und Weiterbildung wird sich der BDB-HESSENFRANKFURT in der Kammer einsetzen.

BDB Landesverband Hessen
Einer für alle
Der BDB-Hessen ist der Verband aller am Bau beteiligten Planerinnen und Planer, von den Architekten bis hin zu den Fachplanern und Tragwerksplanern. In der gemeinsamen Projektarbeit ist es wichtig, einander zu verstehen. Damit das Projekt das wird, was es werden soll. Der BDB-Hessen ist der Verband, der die Kollegen und Kolleginnen, sowohl in der Großstadt als auch auf dem Land anspricht - und überall dort seine Mitglieder stärkt.

bdia bund deutscher innenarchitekten
Der Bund Deutscher Innenarchitekten ist der einzige Berufsverband in Deutschland, der sich ausschließlich für die Belange ALLER Innenarchitektinnen und Innenarchitekten stark macht. Wir bündeln Aktivitäten und Themen für die Innenarchitektur als Teil der Baukultur und für Sie als Gestalter, Techniker, Manager und Dienstleister. Dabei fördert der bdia die Qualität des Planens und Bauens in der Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und unterstützt die kritische Auseinandersetzung und Diskussion in der Öffentlichkeit.

bdla Hessen e.V.
Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) und die Hessische Vereinigung für Naturschutz und Landschaftspflege e.V. (HVNL) repräsentieren und vertreten gemeinsam auf Kammerebene die berufsständischen Interessen der freischaffenden, angestellten und beamteten Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten sowie den beruflichen Naturschutz in Hessen in Öffentlichkeit, Politik, Verwaltung, Wirtschaft sowie weiteren Institutionen. Es gilt unsere Aufgabenfelder im Sinne einer lebenswerten Umwelt zu sichern und zu erweitern. Die öffentliche Aufmerksamkeit zu Fragen der bebauten und unbebauten Umwelt hat zugenommen und wird weiterwachsen. Wir möchten die Kammer stärken und unsere berufsständische Arbeit insbesondere für folgende Themen einsetzen:

Fortbildung ohne Nachweispflicht
Wir, die Wahlgruppe FoN - Fortbildung ohne Nachweispflicht - ein Zusammenschluss von freiberuflichen und angestellten Architekt*innen, setzen uns ein für eine Veränderung der Kammer hin zu einer stärkeren Interessenvertretung ihrer Mitglieder. Neben unserem Kernanliegen - der vollständigen und ersatzlosen Abschaffung der geltenden Fortbildungsordnung - haben wir uns unter anderem für mehr Transparenz bei kammerinternen Vorgängen, für einen offenen Diskurs in den Gremien der AKH, gegen Beitragserhöhungen und für ein gerechtes Mitgliedsbeitragsmodell eingesetzt. 

Hessische Vereinigung für Naturschutz und Landschaftspflege e.V.
Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) und die Hessische Vereinigung für Naturschutz und Landschaftspflege e.V. (HVNL) repräsentieren und vertreten gemeinsam auf Kammerebene die berufsständischen Interessen der freischaffenden, angestellten und beamteten Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten sowie den beruflichen Naturschutz in Hessen in Öffentlichkeit, Politik, Verwaltung, Wirtschaft sowie weiteren Institutionen. Es gilt unsere Aufgabenfelder im Sinne einer lebenswerten Umwelt zu sichern und zu erweitern. Die öffentliche Aufmerksamkeit zu Fragen der bebauten und unbebauten Umwelt hat zugenommen und wird weiterwachsen. Wir möchten die Kammer stärken und unsere berufsständische Arbeit insbesondere für folgende Themen einsetzen:

IHA Initiative Hessischer Architekten
Wir können uns eine andere Kammer vorstellen...
Viele Kammermitglieder nehmen die AKH als Institution war, deren Aufgabe in der Kontrolle des Berufsstands besteht. Wir meinen, dass sich die AKH stärker für die Belange der Mitglieder öffnen sollte, besonders auch für die der jungen und der angestellten Architekten. Kammerarbeit ist auf eine breite Basis angewiesen, dafür setzen wir uns ein.
Wir sammeln immer noch Punkte...
Unser Ziel ist es, die Fortbildung von der Nachweispflicht zu befreien. Es ist uns gelungen, die Punkte zu halbieren und die Nachweiszeiträume zu verlängern. Wir treten weiter für selbstbestimmte Fortbildung ein, weil wir Kontrolle innerhalb des Berufsstands und kollegiales Miteinander für nicht vereinbar halten.

SRL e.V., Regionalgruppe Hessen / Rheinland-Pfalz / Saarland
Wachsende und schrumpfende Regionen, der Umgang mit dem Klimawandel und den natürlichen Ressourcen, eine zukunftsweisende Mobilität und die Versorgung der Menschen mit sozialer und technischer Infrastruktur sind aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen und zentrale Gestaltungsaufgaben für die planenden Berufe in Hessen. Der Einsatz für Planungs- und Baukultur in der Stadt, dem suburbanen Raum und auf dem Land dient dem Erhalt und (Neu-)Gewinn von Lebensqualität von uns allen. Die SRL – Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung setzt sich in der AKH für gute Planung auf allen Maßstabsebenen von der Regional- und Landesplanung bis zum Wohnungsbau oder den öffentlichen Räumen ein. Wir werben für eine mutige Zukunftsgestaltung und das Herausarbeiten lokaler Identität in Hessens Regionen. Seit Anfang der 80er Jahre arbeitet die SRL in der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen mit und vertritt Stadtplaner und Stadtplanerinnen sowie Städtebauarchitekten und Städtebauarchitektinnen im Vorstand, in der Vertreterversammlung sowie in den Ausschüssen und Arbeitsgruppen der AKH.

VFA Vereinigung Freischaffender Architekten Hessen
Wir als VFA vertreten die Interessen der freischaffenden Architektinnen und Architekten. Mit unserem speziellen Blick für die täglichen Herausforderungen setzen wir uns im Sinne aller Architekten und Stadtplaner für unseren Berufstand ein. Wir werden uns u.a. für Transparenz der Haushaltsführung der AKH, fair gestaltete Mitgliedsbeiträge und eine praxisorientierte Fort- und Weiterbildungsordnung einsetzen. Mit unserem Programm für die Wahl zur Vertreterversammlung der AKH setzen wir unseren Fokus auf die Zukunft des Berufs und fordern mehr denn je eine starke und aktive Kammer. Darunter verstehen wir eine Kammer, die uns als solider Partner bei den Herausforderungen des Alltags unterstützt und die durch uns solidarisch und kritisch begleitet und aktiv mitgestaltet wird. Baurecht-Novellierungen, Digitalisierung, fairer Wettbewerb und Honorierungen, energiepolitische Entscheidungen des Bundes – Themen, zu denen wir eine klare Position beziehen und diese in der Kammer vertreten werden.

WGAÖ Wählergemeinschaft der Architektinnen und Architekten im öffentlichen Dienst
WGAÖ - verbandsunabhängig - eigenständig - kollegial
Die Wählergemeinschaft WGAÖ ist ein Zusammenschluss von Architekt*innen aus allen Bereichen des öffentlichen Dienstes. Wir setzen uns für alle Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst sowie für alle Angestellten in den Architektur- und Planungsbüros ein.
Wählen Sie die WGAÖ (Wahlgruppe 3, Liste 1) – Angestellte wählen Angestellte! Geben Sie uns für die Fortsetzung unserer erfolgreichen Arbeit Ihre beiden Stimmen!


Zur Fortbildungsübersicht Verbände / Wahlgruppen Zur Architektensuche