Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen



AKH-Kammerfenster 1 - 2019 vom 16.01.2019

Liebe Mitglieder der Architekten und Stadtplanerkammer Hessen,

Ihre Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen wird 50 Jahre alt. Im Jahr 2019 findet die 12. Kammerwahl in Ihrer Kammer statt. Sie dazu begrüßen und einladen zu dürfen, ist mir eine besondere Ehre. Gleichzeitig möchte ich Ihnen viel Glück und Erfolg im neuen Jahr 2019 wünschen.  

Sie haben die Wahl!
Vom 25. Februar bis 8. März 2019 finden die Wahlen zu Ihrer künftigen Vertreterversammlung in der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen statt. Die Kammmer lebt vom Engagement und dem Know-how all ihrer Mitglieder aller Fachrichtungen und ganz besonders der in der Vertreterversammlung ehrenamtlich tätigen Kolleginnen und Kollegen. Denn die Vertreterversammlung legt die Grundlinien der Kammerarbeit fest. Machen Sie daher bitte im 50. Jahr des Bestehens der Kammer zahlreich von Ihrem Wahlrecht Gebrauch. Denn so können Sie mitgestalten, mitentscheiden, mitbestimmen. 

Das Privileg der Selbstverwaltung ist ein hohes Gut: Der Berufsstand darf selbst gestalten und rechtsverbindlich die eigenen beruflichen Angelegenheiten regeln. Darüber hinaus berät die Kammer die Politik und fördert die Baukultur. Das sind ihre weiteren zentralen Aufgaben neben guter Beratung der Mitglieder und der Bauherren.   

Nachfolgend stellen sich die zur Wahl antretenden Verbände und Wählergemeinschaften zunächst kurz vor. In der nächsten Ausgabe des Kammerfensters erfahren Sie dann mehr über die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der Verbände und Wählergemeinschaften und ihre kammerpolitischen Ziele.

Ihre Stimme zählt in Ihrer Kammer!

Ihr


Dr. Martin Kraushaar



Verbände und Wählergemeinschaften

Architekten in planenden und bauleitenden Gesellschaften
Als Vertreter der angestellten Architekten in planenden und bauleitenden Gesellschaften beteiligen wir uns wieder mit einer eigenen Vorschlagsliste in der Wahlgruppe 2 an der Kammerwahl und werben um Ihre Stimme. Seit einigen Jahren hat die AKH mehr angestellt eingetragene Mitglieder als Freischaffende. In der VV (Vertreterversammlung) sind allerdings die freischaffenden Architekten überproportional vertreten. Von den insgesamt 65 Mitgliedern der VV sind nur 7 als Angestellte im privatrechtlichen Arbeitsverhältnis eingetragen. Wir streben eine Zusammensetzung der VV entsprechend der Struktur in der Mitgliedschaft an. D.h.: Es müssen mehr angestellte Architektinnen und Architekten in die VV gewählt werden. Verändern Sie deshalb durch eine aktive Wahlbeteiligung und Stimmabgabe das ungleiche Verhältnis.

Wir gestalten Zukunft
Der BDA Hessen setzt sich für höchste Qualität der gebauten Umwelt und umweltgerechtes Bauen ein. Diese Qualität kann nur durch die richtigen Rahmenbedingungen gewährleisten werden, für die wir uns in der Architekten- und Stadtplanerkammer einsetzen – erst dann fällt die Arbeit von Architekt*innen und Planer*innen auf fruchtbaren Boden. Der BDA Hessen stellt sich den Herausforderungen der Zukunft, die er in der Kammer aktiv mitgestaltet. Nur eine starke Kammer kann Sorge dafür tragen, dass die Anliegen von allen Kammermitgliedern in Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft wirkungsvoll vertreten werden. Qualität heißt zudem: eine breit gefächerte Bürostruktur und gute Aus- und Weiterbildung. Deswegen fördern wir den Nachwuchs und treten für angemessen ausgestattete Hochschulen ein. 
> Lesen Sie weiter

Der BDB-HESSENFRANKFURT e.V. tritt zur Kammerwahl 2019 an
Wir fordern: "Weniger Regeln, geringere Haftung, mehr Geld"  

Schluss mit dem Wildwuchs privater Normungsinstitute!
20.000 teils widersprüchliche Vorschriften und Normen verhindern mangelfreies Planen.
Keine ausufernden Haftungsrisiken!
Planungsfehler dürfen nicht erst nach bis zu 30 Jahren verjähren und wir wollen nicht gesamtschuldnerisch haften und dem Werksvertragsrecht unterliegen.
Mehr Honorar für unsere gute Arbeit!
Architekten verdienen oft deutlich weniger als andere freie oder nicht-akademische Berufe.
Dafür werden wir Architekten im BDB-HESSENFRANKFURT e.V. uns in der Kammer einsetzen.
Nur gemeinsam können wir unsere Arbeitsbedingungen verbessern.
Wir zählen auf Ihre Stimme! 
> Lesen Sie weiter

BDB Landesverband Hessen
BDB-Hessen - steht für Netzwerk!
Architekten und Bauingenieure bilden im BDB-Hessen ein Netzwerk und vertreten die beiden Berufsgruppen in den Kammern. Netzwerke prägen unseren Berufsalltag von der Planung bis zur Realisierung. Sie entstehen bei Gesprächen mit Kollegen, Politik und Behörden. Sie sichern den Erfolg unserer Arbeit - von der Großstadt bis in die ländlichen Regionen. Der BDB-Hessen setzt dabei auf konkrete berufspolitische Arbeit. Bei der Entwicklung eines Leistungsbildes für Barrierefreies Bauen beim AHO, der Novellierung der HBO und in regelmäßigen Fortbildungen in ganz Hessen. Digitalisierung, Vereinfachte Bauantragsverfahren, BIM, Bürokratieabbau und gerechte Kammerbeiträge nach Einkommen. Der BDB-Hessen vernetzt Sie und uns - auch in Zukunft. 
> Lesen Sie weiter

bdia - bund deutscher innenarchitekten - FÜR WAS WIR STEHEN
Die Digitalisierung hat längst einen Großteil unserer Lebensbereiche durchdrungen. Die tägliche Routine verändert sich stetig und unaufhaltsam. Wie werden wir in Zukunft wohnen und arbeiten? Wie finden wir neue Mitarbeiter und Auftraggeber? Wie verschaffen wir uns eine Stimme und wie können wir unsere Interessen in der Berufspolitik durchsetzen? Diese Fragen beschäftigen uns im bdia. Unser Engagement für die Nachwuchsförderung ist eine Antwort. Indem wir eng mit den Hochschulen kooperieren, um Ausbildungsinhalte für die Kammerfähigkeit der Absolventen zu fordern, die Studierenden zu fördern und Innenarchitekten als Lehrende an den Hochschulen zu platzieren. Über die Mitgestaltung im Berufsverband können wir unseren Interessen eine gewichtige Stimme verleihen und unsere Belange in die AKH einbringen, um damit auf landes- und bundespolitischer Ebene aktiv Einfluss zu nehmen.
> Lesen Sie weiter

bdla Hessen e.V.
Wählergemeinschaft bdla Hessen e.V. und HVNL e.V.
bdla und HVNL sind in Gremien und Ausschüssen der Kammer fachübergreifend aktiv und setzen sich gemeinsam und gleichermaßen für die Belange aller freischaffenden, angestellten und beamteten Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten ein. Es gilt unsere Aufgabenfelder im Sinne einer lebenswerten Umwelt zu sichern und zu erweitern. Die öffentliche Aufmerksamkeit zu Fragen der bebauten und unbebauten Umwelt hat zugenommen und wird weiterwachsen. Wir möchten die Kammer stärken und unsere berufsständische Arbeit insbesondere für folgende Themen einsetzen:
  • Einsatz für zukunftsorientierte Freiräume
  • Landschaftsnutzung planen
  • Aus- und Weiterbildung fördern
  • Aufträge fair und angemessen
> Lesen Sie weiter

Viele gute Gründe, FoN zu wählen
Wir, die Wahlgruppe FoN - Fortbildung ohne Nachweispflicht, ein Zusammenschluss von freiberuflichen und angestellten Architekt*innen, setzen uns ein für eine Veränderung der Kammer hin zu einer stärkeren Interessenvertretung ihrer Mitglieder. Unsere Kernanliegen sind u.a.:
  • das Recht der Mitglieder auf Fortbildung ohne Nachweispflicht
  • die Gleichstellung aller Mitglieder, besonders im Hinblick auf Angestellte und Berufseinsteiger, gleiche Rechte - gleiche Pflichten
  • die Einführung einer gerechten einkommensorientierten Beitragsordnung
  • die Verbesserung der Transparenz und Mitbestimmung in der Kammer
  • die Modifikation der Teilnahme an Wettbewerben vor allem für junge Büros
> Lesen Sie weiter

HVNL e.V.
Wählergemeinschaft bdla Hessen e.V. und HVNL e.V.
bdla und HVNL sind in Gremien und Ausschüssen der Kammer fachübergreifend aktiv und setzen sich gemeinsam und gleichermaßen für die Belange aller freischaffenden, angestellten und beamteten Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten ein. Es gilt unsere Aufgabenfelder im Sinne einer lebenswerten Umwelt zu sichern und zu erweitern. Die öffentliche Aufmerksamkeit zu Fragen der bebauten und unbebauten Umwelt hat zugenommen und wird weiterwachsen. Wir möchten die Kammer stärken und unsere berufsständische Arbeit insbesondere für folgende Themen einsetzen:
  • Einsatz für zukunftsorientierte Freiräume
  • Landschaftsnutzung planen
  • Aus- und Weiterbildung fördern
  • Aufträge fair und angemessen
> Lesen Sie weiter 

IHA Initiative Hessischer Architekten
Wir können uns eine andere Kammer vorstellen...
Viele Kammermitglieder nehmen die AKH als Institution war, deren Aufgabe in der Kontrolle des Berufsstands besteht. Wir meinen, dass sich die AKH stärker für die Belange der Mitglieder öffnen sollte, besonders auch für die der jungen und der angestellten Architekten. Kammerarbeit ist auf eine breite Basis angewiesen, dafür setzen wir uns ein.
Wir sammeln immer noch Punkte...
Unser Ziel ist es, die Fortbildung von der Nachweispflicht zu befreien. Es ist uns gelungen, die Punkte zu halbieren und die Nachweiszeiträume zu verlängern. Wir treten weiter für selbstbestimmte Fortbildung ein, weil wir Kontrolle innerhalb des Berufsstands und kollegiales Miteinander für nicht vereinbar halten.

SRL e.V., Regionalgruppe Hessen / Rheinland-Pfalz / Saarland
Wachsende und schrumpfende Regionen, der Umgang mit dem Klimawandel und den natürlichen Ressourcen, eine zukunftsweisende Mobilität und die Versorgung der Menschen mit sozialer und technischer Infrastruktur sind aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen und zentrale Gestaltungsaufgaben für die planenden Berufe in Hessen. Der Einsatz für Planungs- und Baukultur in der Stadt, dem suburbanen Raum und auf dem Land dient dem Erhalt und (Neu-)Gewinn von Lebensqualität von uns allen. Die SRL – Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung setzt sich in der AKH für gute Planung auf allen Maßstabsebenen von der Regional- und Landesplanung bis zum Wohnungsbau oder den öffentlichen Räumen ein. Wir werben für eine mutige Zukunftsgestaltung und das Herausarbeiten lokaler Identität in Hessens Regionen.

VFA Vereinigung freischaffender Architekten Hessen
Die Vereinigung freischaffender Architekten vertritt die Interessen der freischaffenden Architektinnen und Architekten. Mit unserem speziellen Blick für die täglichen Herausforderungen setzen wir uns in der Vertreterversammlung der AKH besonders für Transparenz der Haushaltsführung, fair gestaltete Mitgliedsbeiträge und eine praxisorientierte Fort- und Weiterbildung  ein. Wir fordern und fördern eine starke und aktive Kammer, die uns als solider Partner bei den Herausforderungen des Alltags unterstützt. Sie soll durch die VFA solidarisch und kritisch begleitet und vor allem aktiv von uns mitgestaltet werden. Wir sehen uns darüber hinaus nicht nur in der Verantwortung unserem Beruf, sondern auch der Gesellschaft gegenüber. Wir gestalten nicht nur Bauten und Räume, wir gestalten Zukunft.

Wählergemeinschaft der Architektinnen und Architekten im öffentlichen DienstWählergemeinschaft der Architektinnen und Architekten im öffentlichen Dienst
Die Wählergemeinschaft WGAÖ ist ein Zusammenschluss von Architektinnen und Architekten aus allen Bereichen des öffentlichen Dienstes. Wir sind verbandsunabhängig, eigenständig und kollegial.
Wir fordern:
  • Mehr Einfluss der nichtselbständigen Architekten in der Vertreterversammlung und in den Gremien der Kammer
  • Faire Mitgliedsbeiträge
  • Sicherung der Altersvorsorge über das berufsständische Versorgungswerk
  • Erhalt der Fachkompetenz in den öffentlichen Verwaltungen bei Planung und Durchführung von Bauvorhaben
  • Besetzung der Führungsebenen in Bau- und Immobilienverwaltungen mit Architekten
Wählen Sie die WGAÖ (Wahlgruppe 3, Liste 1) – Angestellte wählen Angestellte! Geben Sie uns für die Fortsetzung unserer erfolgreichen Arbeit Ihre beiden Stimmen!


Zur Fortbildungsübersicht Verbände / Wahlgruppen Zur Architektensuche